Was die Örtlichkeit angeht, kämpften Soldaten früher häufig...?

Eine Frage von janodal vom 25. Januar 2010 
Schwierigkeitsgrad*
20
 
  1. A Ununterbrochen
  2. B Pausenlos
  3. C immer Wieder
  4. D in einem Fort
nächste Frage (1 von 10) » Leider falsch.

Ein Fort [foːr] (kurz v. fortification, frz.; v. lat. fortis = stark) ist ein Bestandteil einer Festung. Es gehört entweder mit mehreren anderen Forts zur Gesamtanlage einer Festung oder nimmt als kleinere Anlage eine eigenständige Position an strategisch wichtigen Punkten (Häfen oder Verkehrswegen) ein. Im Fort befanden sich die Artillerie sowie die Truppenunterbringungsräume. Im 19. Jahrhundert wurde es zum Bestandteil der Festungsringe um große Städte, z. B. Köln, Straßburg, Ingolstadt u.v.m. Diese Ringe konnten Durchmesser von bis zu 15 km haben. Einer der berühmtesten ist das sternförmige Fort der Freiheitsstatue.