Was ist "Krill"?

Eine Frage von Oliver vom 10. Februar 2010 
Schwierigkeitsgrad*
27
 
  1. A Finnisches Barbecue
  2. B Krebstier
  3. C Berg in Chile
  4. D Nachtschattengewächs
nächste Frage (1 von 10) » Richtig!

Krill ist ein norwegisches Wort und bedeutet übersetzt Walnahrung. Im engeren Sinne bezeichnet Krill Euphausiden. Das sind Kleinkrebse, die Teil des Planktons (Zooplanktons) sind und zu den garnelenähnlichen Krebstieren der Ordnung Euphausiacea (Leuchtkrebse) gehören. Antarktischer Krill Die bekannteste Art ist der Antarktische Krill (Euphausia superba DANA). Krill bildet riesige Schwärme. Die Biomasse wurde früher auf bis zu über eine Milliarde Tonnen geschätzt, mittlerweile gehen neuere Schätzungen von 35-60 Millionen Tonnen aus, eventuell auch bis zu 125 Millionen Tonnen (CCAMLR 2000 Survey) im gesamten Südpolarmeer. Damit ist Euphausia superba wahrscheinlich die erfolgreichste Tierart der Welt (Weltfischerei-Ertrag etwa 100 Millionen Tonnen pro Jahr zum Vergleich). Ohne Schädigung des gesamten Ökosystems dürften zirka 10 % dieser Biomasse nutzbar sein.